Bericht zur Gemeindefreizeit 2017 in Rodenroth

17.02.2017 – 19.02.2017 | Rodenroth

Auch 2017 gab es eine rege Teilnahme an der Gemeindefreizeit. In gewohnter Manier traf sich die Gemeinde um 18:00 Uhr im Freizeitzentrum in Rodenroth. Auf Kennenlernen und voriges Abtasten konnte getrost verzichtet werden, denn man kannte sich, und das gut.

Wie eine große Familie sammelten sich Jung und Alt zum Essen um gestärkt in die Einheiten von Christian „Hille“ Hilk einzutauchen, der uns dieses Jahr etwas über die Beziehung zwischen Jesus und Gott erzählte, eine warmherzige Beziehung. „Papa“ war ein Stichwort, welches uns dazu aufrief uns ebenfalls Gedanken zu unserer Beziehung mit Gott zu machen, denn Jesus nannte seinen Vater, anders als viele eingefleischte Christen, „Papa“. Die zweite Einheit brachte uns, ebenfalls interaktiv, mit der Lehre Christi in Kontakt. Dort lernten wir was Jesus mit dem Himmelreich meinte, von dem augenscheinlich oft redete. Gemeinsam verbrachte die Gruppe in Spiel und Spaß zusammen.

Der traditionelle Gottesdienst wurde von den Teilnehmern selbst geplant und was, wie jedes Jahr, ein voller Erfolg. Man kann sagen, die Familie stand im Zentrum der diesjährigen Gemeindefreizeit. So fanden wir Familie nicht nur in den Einheiten bei Hille, oder in der Predigt im Gottesdienst wieder, sondern erfuhren Familie unter Christen ganz praktisch untereinander.

(Daniel Herr)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top