Bericht zum Lemplager 2017

Bericht zum Lemplager 2017

25.05.2017-27.05.2017 | Rodenroth

 

 

500 … und was daraus wurde

Über Himmelfahrt machten sich über 30 Jungs und Mädels zwischen 8 und 14 Jahren auf zum „Lemplager“ nach Rodenroth auf den Zeltplatz des Freizeitzentrums des CVJM-Kreisverband Wetzlar/Gießen. Das Mitarbeiterteam um Ann-Sophie Swoboda und Daniel Herr hatten in diesem Jahr rund um das Thema Reformation wieder zu einem spannenden Programm eingeladen.  

Das Lemplager erfreute sich wie in den vergangenen Jahren einer großen Beliebtheit. 34 Jungs und Mädels aus der Großgemeinde Ehringshausen kommend nahmen am verlängerten Wochenende um Himmelfahrt vom 25.-27. Mai am Zeltlager in Greifenstein-Rodenroth teil. Das Betreuerteam aus Mitarbeitern der Jungscharen des CVJM Kölschhausen und CVJM Katzenfurt bereiteten den Kindern ein abwechslungsreiches und spannendes Programm vor. Nach dem Wecken und dem anschließenden Frühsport am Morgen, besuchte nach einem stärkenden Frühstück die Person Martin Luther anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation in amüsanten Anspielen persönlich das Lager. In den anschließenden Gesprächsgruppen wurden die vier Soli der Reformation (Sola fide – allein aus Gnade, Sola gratia – allein aus Gnade, Solus Christus – allein Jesus Christus, Sola scriptura – allein die Schrift/Bibel) auf spielerische Art näher besprochen und aufgezeigt, warum diese für unser Leben auch heute noch für eine Bedeutung im Glauben als Christen einnehmen. Aber nicht nur in den Bibelarbeiten trat Luther in Erscheinung, sondern auch auf der Erlebnisnachtwanderung, bei der die Entführung und Fluch auf die Wartburg nachempfunden wurde und an dessen erfolgreichen Ende ein mittelalterlicher Schmaus stand. Desweitern standen neben einem Geländespiel, noch Spielestationen, das seit einigen Jahren beliebte Spiel Jugger, ein Quiz um das Thema Matin Luther und Reformation sowie diverse Workshops (u.a. Escape Room, Sport, Basteln, Survival) auf dem Programm. Aber natürlich durften ein Ritterzelt sowie ein entsprechendes Lagerfeuer auch nicht fehlen. Am letzten Tag hieß es nach dem Aufräumen und dem Packen von Schlafsack, Tasche und Zelten auch schon auf Wiedersehen. Und so endetet das Lemplager mit dem gemeinsamen Jungscharschlachtruf - Mit Jesus Christus mutig voran! (Tobias Bürgel)

Das Mitarbeiterteam freut sich bereits auf das Lemplager im kommenden Jahr. Wer sich bis dahin nicht gedulden kann, ist nicht nur in diesem Fall immer gerne zu den wöchentlichen Jungscharstunden (Jungs und Mädels im Alter von 8 bis 14 Jahren) in Kölschhausen und Katzenfurt eingeladen:

Kölschhausen (Vereinshaus Pfalzgrabenstraße) Mädchen: Freitags, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr; Jungen: Freitags, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Katzenfurt (Vereinshaus Kirchstraße) Mädchen: Donnerstags, 17:00 bis 18:30 Uhr; Jungen: Freitags, 18:00 bis 19:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.